Tennis

Positive Jahresbilanz beim TV Mörsch Tennis

von | 26. Feb 2016 | Tennis

Gute Jugendarbeit unterstreicht verantwortliche Abteilungsführung

Über ein sportlich und wirtschaftlich erfolgreich verlaufenes Tennisjahr 2015/2016 berichtete Abteilungsleiter Günter Schwarz anlässlich der Jahreshauptversammlung 2016. Alle Veranstaltungen waren gut besucht, große Reparaturen standen nicht an und die Tennishütte trage mit Barbara Schütze weiterhin zu einer gesunden Jahresbilanz bei. Einziger Wermutstropfen sei die mangelnde Mitarbeit im Jahresgeschehen, viel Arbeit müsste auf wenigen Schultern getragen werden. Dies trotz der Zahl der Rentner. Es fehle am „Wir-Gefühl“ zur Entlastung der Verwaltung, leider ein Symptom, das bei jeder Hauptversammlung bemängelt wird und sich auch in anderen Vereinen wiederfindet. Erfreulich sei die Jugendarbeit mit Peter Cimrmann, die sich auch in der Altersstruktur der Abteilung sehr positiv bemerkbar auszeichne. Der große Jugendanteil sei ein Indikator für zukunftsausgerichtete Jugendarbeit. Ziel ist insgesamt eine Mitgliederzahl von 300 zu erreichen, aufbauend auf der gegenwärtigen Altersstruktur: Bis 20 Jh. = 60-, zwischen 21-40 Jh. = 22-, zwischen 41-60 Jh. = 79 -, zwischen 60-70 Jh. = 38- und über 71 Jahre 62 Mitglieder.

Erfreulich ist, dass durch Initiative von Peter Cimrmann die „Rheinstettener-Jugend-Open“ wiederbelebt wurden und wir uns daran mit einem starken Aufgebot beteiligten. Ein vereinsübergreifendes Thema sei die Zukunft der Sportvereine in Rheinstetten. Hierzu finden alljährlich Gespräche unter Teilnahme von OB Schrempp statt. Das Spektrum der Möglichkeiten reiche hierbei von bereits praktizierten Spielgemeinschaften bis hin zu Vereinsfusionen.

Am Ende seiner Ausführungen bedankte sich Günter Schwarz bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Interesse am Vereinsgeschehen und dem 2. Vorstand des TV Mörsch Frank Huber für seinen Besuch der Tennis-Jahreshauptversammlung. Seinen besonderen Dank richtete er an die Verwaltungsmitglieder, Mannschaftsführer und den Platzwart für ihre Arbeit, und lobte die Unterstützung durch Peter Schorb, Günter Iben und Gerd Schmidt. Freuen würde er sich darüber, dass auch 2016 die Betreuung der Tennishütte wieder in den Händen von Barbara Schütze liegt.

An Terminen für 2016 gab er bekannt: 10.04.2016 Saisoneröffnung, 16.05.2016 Pfingstmontag Kennenlernturnier, 23.07. 2016
Sommerfest und 15.10.2016 Hüttenabschluss.

Mit dem Hinweis auf die nunmehr 6jährige Amtsführung der Abteilungsleitung schloss er seine Ausführungen mit der Bitte, dass auch jüngere Mitglieder Verantwortung übernehmen sollten. In der vergangenen Periode wurde einiges bewegt, wir haben wieder eine aufstrebende Jugend und eine gute sportliche und finanzielle Bilanz. Peter Cimrman, Jugend- und Sportwart, zog eine positive Bilanz über das Abschneiden der gemeldeten 10 Mannschaften: D 50, D 60, H 30, H 40, H 50, H 55 I+II, sowie der Spielgemeinschaften H 65, H 75 I+II. Mit einem Sieg beim Lokalrivalen TC Forchheim konnten die H 30 ihre Klasse erhalten, was auch den D 50, H 40, H 50, H 55 II und H 65 gelang. Unerwartet in die Oberliga aufgestiegen sind die H 55 1. Die D 60 4 Doppel, wie auch erste Mannschaft der Spielgemeinschaft TC Ettlingen/TV M belegten jeweils Rang 1 in der Abschlusstabelle.

Bei der Jugend kämpften drei Mannschaften um Punkte und Plätze. Bei der gemischten U18 gab es durch das anstehende Abitur Aufstellungsschwierigkeiten, sodass der letzte Platz nicht zu vermeiden war. Bei der gemischten U16 wurde mit einer Bilanz von 6:6 Punkten ein guter Mittelplatz erreicht. Die U12, betreut von Heiner Deck, erkämpfte sich ebenfalls einen Mittelplatz und schlug dabei ihre Freunde und Schulkollegen aus Forchheim mit 6:0. Die vom TV M ausgerichteten Rheinstettener-Jugend-Open waren ein voller Erfolg, und er bedanke sich bei allen Sponsoren und Helfern die dazu beigetragen haben. Die Saison wurde mit einem gelungenen Grillfest abgeschlossen. Wir haben wieder eine erstarkte Jugendabteilung, führte Peter Cimrmann weiter aus. Diese gelte es zu fördern, um auf deren Basis leistungsstarke Damen- und Herrenmannschaften aufzubauen. Dazu sollte ein Förderkonzept erstellt werden, um leistungsorientierten Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten sich weiter zu entwickeln. Bausteine dazu könnten beispielsweise unentgeltliche Hallenstunden sein, Fördertraining und Zuschüsse für Turnierkosten. Die Jugend ist das Kapital für die Zukunft unseres Vereins, meinte er zum Abschluss. Christina Schwarz, verantwortlich für die Finanzen, legte einen positiven Haushalt für das Jahr 2016 vor.

K-W Witzig bestätigte als Revisor die Korrektheit aller Belege und bescheinigt C. Schwarz und B. Schütze eine gute Arbeit und lobte zugleich die Arbeit der gesamten Verwaltung. Nachdem keine Fragen zu den Berichten anstanden, empfahl er die Entlastung der gesamten Abteilungsverwaltung. Diese fand einstimmig statt.
Dr. Hans Jörg Becker leitete die Neuwahlen der Abteilungsleitung mit folgendem Ergebnis: 1. Abteilungsleiter Günter Schwarz, 2. Abteilungsleiter Bruno Schneider, Finanzen Christina Schwarz, Technische Leitung Sigi Heck, Schriftführer Uwe Hinz, Revisor K-W Witzig, Sportwart Michael Neugebauer, Peter Cimrman, Jugendwart Peter Cimrmann, Presse/Internet Marcus Neugebauer, Vergnügungswarte Peter Dressler u. Claudia Schif. Zu dem Thema „Sonstiges“ gab es noch den Hinweis, dass einige Sichtblenden benötigt werden. Diese seien hervorragende Werbeträger und sollten daher leicht akquiriert werden können. Nach knapp einer Stunde beendigte G. Schwarz die harmonisch verlaufene und gut vorbereitete Jahreshauptversammlung.

Weihnachten 2021

Weihnachten 2021

Frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in das Jahr 2022, wünschen wir allen Mitgliedern...

mehr lesen