Jahreshauptversammlung 2019

von | 15. Mai 2019 | Verein

Bei seiner Begrüßung zur Eröffnung der Jahreshauptversammlung hieß der Vorstand Finanzen, Siegfried Bach, die Teilnehmer und ganz besonders die anwesenden Ehrenmitglieder Willkommen. Er bedauerte, dass nur 37 der 607 stimmberechtigten Mitglieder der Einladung zur Versammlung gefolgt waren. Erstaunlich angesichts der vielen Personen, die sich Woche für Woche zum Wohle des Vereins einbringen, aber ein Problem, das der Verein mit vielen anderen Institutionen teile. Nach einer Gedenkminute für die sieben in den letzten 12 Monaten verstorbenen Mitglieder folgten die Berichte der Vorstände. Da die Position des 1.Vorsitzenden immer noch unbesetzt ist, berichtete zuerst der 2. Vorsitzende F rank Huber in seiner Eigenschaft als Vorstand Technik über die vielen getroffenen Maßnahmen des vergangenen Jahres.

Neben den geplanten Arbeiten zur Erhaltung der Anlage mussten viele unvorhergesehene Probleme bewältigt werden. Ein schwer zu ortender Dachschaden verursachte Wasserschäden in den darunter liegenden Räumlichkeiten. Überflutete Kellerräume waren das Resultat eines Rohrbruchs im Umkleidebereich und nur das schnelle Eingreifen der TV Mitglieder und der der Stadt Rheinstetten verhinderte größere Sturmschäden durch umfallende Bäume. Leider wird sinnloser Vandalismus zu einem immer größeren Problem. An der Sporthalle wurde die Eingangstür zweimal mutwillig beschädigt und der Lichtgeldautomat dreimal aufgebrochen bzw. von der Wand gerissen. Die geringe „Beute“ der Täter stand in überhaupt keinem Verhältnis zu den hohen Reparaturkosten. Frank Huber bedankte sich bei der Arbeitsgruppe, ohne deren Einsatz der Sportpark, die Visitenkarte des Vereins, nicht so da stehen würde, bei seinen Vorstandkollegen, beim Verwaltungsrat und bei Frau Stichnoth und Frau Linder von der Geschäftsstelle für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr.

Zum Abschluss seines Berichts informierte er über die bevorstehenden Investitionen: Nach der erfolgreichen Umrüstung der Tennishallenbeleuchtung auf LED-Leuchten wird diese technische Erneuerung in der Sporthalle, unter der Pergola sowie im Fußball-Umkleidetrakt vorgenommen. Außerdem stehen einige Anschaffungen im Bereich Vereinsgaststätte an. Bevor er über die finanzielle Lage des Vereins berichtete, sprach Finanzvorstand Siegfried Bach darüber, wie schwer das Fehlen eines 1.Vorsitzenden auf den Schultern der geschäftsführenden Vorstände Bach und Huber laste. Ständig ist man in Sorge, dass einer dieser zwei ausfallen könnte und wie schwer es der Andere dann hätte. Beide machen eine langfristige Amtsbekleidung davon abhängig, dass sich bald ein 1.Vorsitzender finden lässt. Siegfried Bach betonte, dies sei für die Zukunft des Vereins ganz entscheidend und appellierte an die Anwesenden, nichts unversucht zu lassen um den Posten zu besetzen.

Er gab dann einen Überblick über das Vereinsgeschehen. Die Anzahl der Mitglieder per 01.01.2019 war mit 969 fast identisch mit der per 01.01.2018, eine erfreuliche Stabilisierung. Eine Analyse der Altersstruktur der Mitglieder zeigte Defizite in der Altersgruppe 15 bis 40. In diesem Alter beschäftigen sich die Menschen wohl mit Ausbildung, Studium, Beruf und Familiengründung und können eher vorher und nachher sich dem Vereinsleben widmen. Neben den vielfältigen sportlichen Aktivitäten der Abteilungen seien die abteilungsübergreifenden Aktionen besonders erwähnenswert. Das Maibaumstellen, das dieses Jahr großen Zuspruch der Mitglieder fand, die Ausrichtung der Aktion „Die bewegte Stadt“ im Rahmen des Familientags der Stadt, bei dem der TV auch die Gesamtbewirtung übernahm sowie die Beteiligung am Stadtradeln ( Klima-Bündnis-Kampagne).

Mit seinem Finanzbericht zeigte Siegfried Bach dann, dass die Bemühungen der vergangenen Jahre den erhofften Erfolg gebracht haben. Der Vorstand nutzte die günstige Entwicklung um einen außerplanmäßigen Abbau der Verbindlichkeiten vorzunehmen und konnte trotzdem den Haushaltsplan einhalten und einen ausgeglichenen Abschluss vorweisen. Maßgeblichen Anteil an der Kostenkontrolle hat die Arbeit des Vorstands Controlling Wolf-Rüdiger Seitz. Da dieser wegen eines anderen Termins nicht dabei sein konnte, übernahm Siegfried Bach die Berichterstattung. Er zeigte mit Hilfe einer Grafik, wie die dauerhafte Überwachung der Verbrauchswerte von Strom, Wasser, Heizöl und Abfall eine verlässliche Voraussage der Kostenentwicklung und eine optimale Planung ermögliche. Für die Revision berichtete Bernhard Spörl, dass die durchgeführten Kassenprüfungen keine Beanstandungen ergeben hätten. Beim Vorstand und bei den Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle bedankte er sich für die fehlerfreie Arbeit. Seiner Empfehlung, die Vorstandschaft zu entlasten, folgte die Versammlung einstimmig. Siegfried Bach bedankte sich bei der Revision für die gute Zusammenarbeit und bei der Versammlung für das Vertrauen. Als nächstes stellte er den Haushaltsplan 2019 vor, der auch einstimmig verabschiedet wurde.

Neu zu wählen war unter anderem auch der „Vorstand Finanzen“ weshalb Siegfried Bach an den 2. Vorsitzenden Frank Huber übergab, der als Wahlleiter fungierte. Siegfried Bach wurde einstimmig in seinem Amt als Vorstand Finanzen bestätigt. Für die anderen zur Wahl stehenden Ämter – 1. Vorsitzender, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit und Vorstand Sport gab es leider keine Vorschläge und keine Interessenten, so dass diese alle unbesetzt bleiben. Die in den Abteilungsversammlungen gewählten Abteilungsleiter wurden von der Versammlung bestätigt.

Unter dem Punkt Verschiedenes informierte Frank Huber und Siegfried Bach unter anderem auch über den Stand der Dinge bei der geplanten Fusion der Fußballvereine Rheinstettens. Zum Abschluss bedankte sich Siegfried Bach bei allen Anwesenden für ihr Kommen.

22.05.2022

Die Verbandsrunde 2021/22 ist abgeschlossen. Unsere 1. Mannschaft konnte sich in der...

mehr lesen
Maibaum 2022

Maibaum 2022

Nach zwei Jahren Pause konnte dieses Jahr der TV Maibaum im Rahmen des Lokalderbys zwischen dem TV...

mehr lesen