Badminton

Badminton Jugendregionalrangliste 2019

von | 22. Sep 2019 | Badminton - Jugend

Die Badmintonabteilung des TV Mörsch 1900 e.V. war erneut Ausrichter eines Verbandsturniers der Jugend in der Keltenhalle

Auch dieses Jahr wurde der TV Mörsch vom Baden-Württembergischen Badmintonverband mit der Durchführung eines
Ranglistenturniers für die Jugend der Region Nordbaden (Süd) beauftragt. Am Sonntag, den 22.09. fanden sich dann die Mädchen und Jungen von elf Vereinen aus Bietigheim, Eggenstein, Karlsruhe, Ettlingen, Schöllbronn, Neusatz, Rastatt, Waghäusel, Spöck, Sinzheim und nicht zuletzt Mörsch in der Keltenhalle ein.

Sehr enttäuschend war die geringe Zahl der Anmeldungen. Lediglich 48 Sportlerinnen sind angetreten – ein starker Rückgang im Vergleich zu den Vorjahren, als 80 oder 100 Teilnehmer die Norm waren. Angesichts dieser Entwicklung war der gastgebende TV Mörsch ganz stolz, 14 Akteure in den Kampf schicken zu können und somit die meisten Teilnehmer zu stellen. Gespielt wurde in den Disziplinen Mädcheneinzel und Jungeneinzel jeweils in den Altersklassen U11/U13/U15/U17 und U19. Da manche Altersklassen zahlenmäßig nicht so gut besetzt waren, mussten einige zusammengelegt werden. In der Endabrechnung wurde dann jede AK für sich bewertet. Eine zusätzliche Belastung, gerade für die jüngeren, war die Umstellung auf zwei Gewinnsätze bis 21 Punkte (anstatt 15). Die jungen Sportlerinnen zeigten sich von diesen Umständen aber gänzlich unbeeindruckt. Es war super zu sehen, mit welcher Freude sie zur Sache gingen. Von Anfang an wurden die Zuschauer von sehr interessanten Begegnungen unterhalten.

Besonders die Anhänger vom TV Mörsch waren begeistert. Neben 2 Gold-, 1 Silber- und 3 Bronzemedaillen durften sie vor allem tolle Spiele und viel Einsatz der TV´ler bejubeln. Bei den Jungs U11 (4 Starter) gewann Max Shaikh souverän die Goldmedaille und Dave Ewald konnte sich mit einem Sieg den 3. Platz sichern. Die Mädchen und Jungen U13 spielten zusammen, sodass Amelie Shaikh sich erst mit den Jungs messen musste. Sie gab schon hier ein gutes Bild ab, siegte dann auch im Spiel gegen ihre direkte Konkurrentin und gewann Gold. Ganz schwer hatten es Lotta Gerstner und Carla Heisler. Da es nur drei Mädchen U15 gab, spielten sie mit den Mädchen U17. Nach vier Gruppenspielen und einem Platzierungsspiel wurden sie aber mit Platz 2 bzw. 3 in ihrer eigenen Altersklasse belohnt. In der gleichen Konkurrenz spielte Marie Trumler (U17) stark auf und gewann drei ihrer vier Gruppenspiele. Nach der Niederlage im kleinen Finale blieb ihr ein guter 4. Platz. Schon die Auftaktspiele der Jungen U15 hatten es in sich. Yannik Burkart und Linus Gerstner lieferten sich einen sehr spannenden Kampf den Yannik mit 21:19 im dritten Satz für sich entscheiden konnte. Bei Frederik Lorch war es genauso spannend und knapp. Leider verlor Fredi im dritten Satz und verpasste den Einzug ins Halbfinale. Fabian Langlotz musste gegen den späteren Finalisten antreten bei dem es trotz großer Gegenwehr leider nichts zu holen gab. Im weiteren Verlauf verlor Yannik das Spiel um Platz drei und wurde 4. Linus gewann seine restlichen Spiel und wurde 5. Frederik erkämpfte sich in einem weiteren Drei-Satz-Spiel Platz 7 und Fabian feierte auch einen Sieg und wurde 10. Die restlichen TV-Jungs spielten in der AK U17 die mit den Jungen U19 zusammengelegt wurde um ein klassisches 16er Feld spielen zu können. Hier zeigten alle richtig gute Spiele! In der Ersten Runde konnten Jonas Kiekert und Gregor Metz Siege feiern und sich Plätze im vorderen Feld sichern. Emil Langer und Benjamin Langlotz (gegen einen U19 Spieler) mussten sich leider geschlagen geben. Trotz darauf folgenden Niederlagen gegen die ältere Konkurrenz trafen sich Jonas und Gregor zum Schluss im Spiel um die Plätze 3 und 4 das Jonas für sich entscheiden konnte. Emil erreichte mit zwei Siege Platz 6. Benjamin konnte seine beiden Spiele sehr ausgeglichen gestalten verlor aber jeweils knapp im dritten Satz und wurde 10.

Für das Gelingen des Turniers sorgten nicht nur die Spieler, sondern auch die souveräne Turnierleitung sowie Eltern der Jugend und Mitglieder der Abteilung mit einer umfassenden Bewirtung. Auf alkoholische Getränke musste aber verzichtet werden – der TV Mörsch betreibt weiterhin zertifizierte Vorbeugung gemäß der Aktion „Verein aktiv im Jugendschutz“.

Die Badminton-Abteilung des TV Mörsch 1900 e.V. bedankt sich bei allen Helfern und Kuchenspendern sowie bei den Firmen Hirsch & Sohn, Spar- und Kreditbank Rheinstetten eG, Sparkasse Karlsruhe, Debeka Versicherungen Klaus Weiler und Ingenieurbüro Wenzel für die langjährige Unterstützung!

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße

Liebe Jugendliche und liebe Eltern,mit dem Training an diesem Freitag beschließen wir dieses...

mehr lesen